Bedeutet die Digitalisierung wirklich das Ende für Steuerberater?

Auszug meines Beitrags für NWB vom 17.03.2017:

„Werde ich noch jung sein, wenn ich älter bin?“, textete vor 40 Jahren Konstantin Wecker für Reiner Schöne. Gute Frage! Heute könnte die Formulierung in Bezug auf den Berufsstand der Steuerberater lauten: „Werde ich noch da sein, wenn ich älter bin?“. Angesichts des Trends der deutschen Steuerbehörde zur Digitalisierung und zum E-Government müssen sich Steuerberater neue Geschäftsfelder erschließen, wenn sie nicht eines Tages überflüssig sein wollen. Betriebswirtschaftliche Beratung ihrer Kunden basierend auf Standardlösungen im FinanzControlling könnte die Lösung sein.

Der Beitrag ist hier online verfügbar:
https://www.nwb.de/de-de/articles/fachbeitraege/sterben%20stb%20durch%20digitalisierung%20aus